Warum 80% der direkten CSP Partner ihr Model ändern müssen

Aktuell hat Microsoft weltweit 5000 direkte CSP Partner und vorab mit 1000 geplant. Microsoft prüft nun genau, ob die angekündigten Prozesse bei den direkten Partnern tatsächlich umgesetzt sind.

Hier zählen die folgenden Punkte:

  • Automation der Subscriptionbereitstellung
  • Automation der Rechnungsstellung
  • 24/7 Support für alle CSP Produkte
  • Microsoft Premier Support (der mit 15.000 Euro pro Jahr startet)
  • Angebotene Managed Services
  • Eigene IP
  • Sichtbares konstantes Wachstum

Daraus ergibt sich für viele direkte CSP Partner die Frage, ob der bereits eingeschlagene Weg zukünftig noch der richtige ist. Das CSP Programm bietet genügend Flexibilität, um von einem direkten auf den indirekten CSP Weg zu wechseln.

Was benötigt der direkte Partner konkret:

Portal:

Eine Automatisierungsplattform für die Bereitstellung und Abrechnung der CSP Produkte.

Was bietet die ADN als indirekter Provider?

Eine Automatisierungsplattform für Buchungen und Rechnungsstellung, inklusive eines Whitelabelstores für Ihre Kunden.  Damit entfällt die Pflege von Produkten, Preislisten, Updates, Preisänderungen, Programmänderungen, Entwicklung von neuen Funktionen und eine hohe Investition an Zeit und Geld für den Aufbau und Betrieb.

Sprich: Automatisierung As a Service

Support:

Einen Microsoft Premier Support erwerben und diesen mit mindestes 15000€ Jahresgebühr finanzieren.

Was bietet die ADN als indirekter Provider?

Wir stellen den Second Level Support und erwerben zusätzlich den Supportplan für unsere Partner als 3rd Level Support.

Sprich: Support As a Service

Managed Services:

Direkte CSP Partner müssen ihre konkreten Managed Services und Produkte auf Basis der Microsoft Cloud Services nachweisen.

Was bietet die ADN als indirekter Provider?

Professional Services für den Remote und Onsite Support und Projektbegleitung von Microsoft Cloud Projekten sowie ein stetig wachsendes Portfolio an 3rd Party Cloud Angeboten, die mit den Microsoft Cloud Angeboten zusammenarbeiten. Zusätzlich eine Akademie für die Ausbildung der Microsoft Partner und deren Kunden.

Sprich: 3rd Party As a Service

Umsatz:

Microsoft setzt ein Ziel von 100.000€ pro Jahr. Dieses muss konkret und belegt erreicht werden.

Was bietet die ADN als indirekter Provider?

Keine Umsatzziele und Sales-Unterstützung im Tempo der ADN Partner. Auch bei den Konditionen für den Bezug der Subscriptions kann eine eigene Vereinbarung verhandelt werden. Bei Incentive- und Cashbackprogrammen unterscheidet Microsoft nicht zwischen den CSP Programmen. Wir kümmern uns um das Wachstum der ADN und eine eigene Zielerreichung durch Neupartnergewinnung und Förderung der ADN CSP Partner. Beispielsweise durch MDF, Ausbildung und Unterstützung im Tagesgeschäft.

Sprich: Partner Commitment As a Service

Zusammengefasst gibt es in der Zusammenarbeit mit uns die folgenden Vorteile:

  • Automatisierung As a Service
  • Support As a Service
  • 3rd Party As a Service
  • Partner Commitment As a Service

Ich sehe persönlich wenige Vorteile einer direkten Zusammenarbeit mit Microsoft im CSP Programm. Gerade wenn die folgenden Punkte nicht im klaren Aufbau und Strategieplan eines Microsoft Partners gelebt werden, kann ein Weg über die ADN die optimale Entscheidung sein.

  • Automation der Subscriptionbereitstellung
  • Automation der Rechnungsstellung
  • 24/7 Support für alle CSP Produkte
  • Supportplan (der mit 15.000 Euro pro Jahr startet)
  • Angebotene Managed Services
  • Eigene IP
  • Sichtbares konstantes Wachstum

Wir freuen uns mit Ihnen das indirekte CSP Model anzugehen.

Daniel Kobjolke
Business Development Manager Microsoft Cloud

ADN® – Advanced Digital Network Distribution GmbH

Telefon: +49 2327 9912 217
E-Mail: Daniel.Kobjolke@adn.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>